Volksmusik Lehrgang

vm_lernen640c

Hans Peter Röck lehrt am Musikum Salzburg und vermietet Ferienwohnungen. Beides zusammen ließ in Neukirchen am Großvenediger eine Art  Paradies für urlaubende Musiker entstehen. Musikanten und Volksmusikgruppen üben ungestört, ohne andere Gäste zu stören. Rundum Berge, herrlich gute Luft und die Möglichkeit vieler Freizeitaktivitäten inmitten des Nationalparks Hohe Tauern. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Bergsteigen, Schifahren, das Nationalparkzentrum in Mittersill oder das Museum Bramberg.

Zum Oberpinzgauer Volksmusik Wochenendlehrgang >

(Das Titelfoto entstammt der Webseite von Röck-Appartements>)

 

Wir feiern das Miteinander

apc_festkonzert640

Donnerstag, 24. November 2016, 19:00 Uhr in der großen Aula der Universität Salzburg, Hofstallgasse 2-4.
„Musik verbindet“ ist der Beitrag von APC zu Salzburg 20.16: bei über 30 Veranstaltungen treten gemeinsam Musiker von fern und nah miteinander auf und überwinden mit ihren Klängen die Grenzen.
Das heutige Konzert, zu dem wir Sie herzlich einladen, ist eine Benefizveranstaltung, vor allem zugunsten der „APC Studienhilfe an der Universität Salzburg“.

Programm und teilnehmende KünstlerInnen >

ALPINE PEACE CROSSING (APC) wurde 2007 vom gebürtigen Salzburger Ernst Löschner gegründet und ist allen Flüchtlingen dieser Welt gewidmet. Seither haben tausende Menschen an unseren Veranstaltungen teilgenommen. Am 23./24. Juni 2017 fanden zum 11. Mal der Krimmler Friedensdialog und die APC-Friedenswanderung über den Krimmler Tauern statt.
Unser wichtigster Schwerpunkt – mit 16 Kooperationen allein in Stadt und Land Salzburg – ist die Sozial- und Flüchtlingshilfe.

Preisverleihung mit Geburtstag

30jahre640

Am Mittwoch, 5. Oktober 2016 nimmt einer der bedeutendsten deutschen  Wachstumskritiker, Prof. Dr. Niko Paech, in der Aula der Universitätsbibliothek Salzburg, den Leopold Kohr Preis 2016 entgegen. Gleichzeitig nützt die Leopold Kohr Akademie den festlichen Rahmen um mit etwa !00 geladenen Gästen ihr 30 jährigen Bestehen zu feiern. Preisverleihung mit Geburtstag weiterlesen

Der Brexit und seine Folgen

PIAHUETTL640

Donnerstag, 29.September 2016 um 19:00 Uhr im Kammerlanderstall in Neukirchen/ Großvenediger
Pia Hüttl, geboren in Krimml und somit waschechte Pinzgauerin hat es bis ganz nahe an das Zentrum europäischer Entscheidungsprozesse geschafft. Sie ist Partnerin (Affiliate Fellow) der renomierten Brüsseler Denkfabrik Bruegel > und informiert in Ihrem Seminar über die Auswirkungen des britischen Austrittsbestreben auf Wirtschaft und europäische Integration. Der Brexit und seine Folgen weiterlesen

29. Niedernsiller Stund

waxenoxn640

Samerstall, Niedernsill, Freitag, 30. September 2016, um 20:00 Uhr

„Waxe Noxn“ Stark? Überlegen? Die Krone der Schöpfung? Oder schwach, unsicher und leicht verführbar? Wie sind Männer? Antworten geben bei der Niedernsiller Stund 2016 die Dichter. Dieses Mal lauter Männer. Und was sind Männer, die denken und schreiben können? Natürlich waxe Noxn! Alte? Wir werden seh‘n, ob auch Junge nocha woxn. 29. Niedernsiller Stund weiterlesen

Willi Kastberger Lesung

Objekt: Wilhelm Kastberger in seinem Atelier Ort: Zell am See Datum: 22.6.2006 Bild: Walter Schweinšster
Wilhelm Kastberger in seinem Atelier in Zell am See.-Bild: Walter Schweinöster

Freitag, 2. September 2016, 09:00 bis 11:00 Uhr im Keltendorf Stonabichl, Uttendorf
Gastgeber unseres Kohr-Cafe’s im September ist das Keltendorf Stonabichl. Willi Kastberger wird aus seinen Werken lesen und alle zusammen werden wir den Tag und die Gemeinschaft an diesem besonderen Ort genießen.

Open Air am Wildkogel

blechmitschlag640b

Samstag, 30. Juli 2016, 12.00 Uhr am Wildkogelgipfel (2224 m)

Open Air im Friedensgarten
von Karl Hartwig Kaltner und dem APC-Musikprojekt Bramberg

Der Künstler Hartwig Kaltner schuf den symbolischen Garten in über 2.000 Meter Höhe.
Das kleine Steinmauerwerk gewährt nicht nur den Pflanzen Schutz, sondern eignet sich auch als Ort des Näherkommens von Menschen
unterschiedlichster Kulturen und Religionen. Dieser Friedenstag ist ein Zeichen des Austausches und Fortführung des Gartenprojekts am Gipfel des Wildkogels.
Mitgestaltet von den Musikern des APC-Musikprojektes 2016: Die Formation „Kontra-Produktiv“ aus dem Pinzgau und vier afrikanische Trommler aus der Gruppe „Drumbock“.

Schön war es! Hier ein Rückblick auf YouTube >

APC-Projekt: „Musik verbindet“

verbindet640

alpine_peace_crossing242x170Der Integration- und Friedensinitiative Alpine Peace Crossing (APC) > ist ein bemerkenswertes Musikprojekt gelungen.
In insgesamt 14 Konzerten musizieren heimische Gruppen mit Schutzsuchenden aus vielen Ländern. Den Rahmen dazu bilden die Festveranstaltungen anlässlich des Jubiläums: 200 Jahre Salzburg bei Österreich. APC unterstützt Fluchtlinge und Asylsuchende bei ihrem Bemühen sich erfolgreich in unsere Gesellschaft einzufügen und ermutigt die ansässige Bevölkerung sich dieser Menschen offen und herzlich anzunehmen. APC-Projekt: „Musik verbindet“ weiterlesen

Die Zauberflöte als Werk eines Neuanfangs

markus_schneider_640

Dienstag, 5. Juli 2016, 19:30 Uhr im Felberhaus Bramberg

Vortrag: „Der gesellschaftliche Prüfstein von heute – Mozarts Zauberflöte als Werk eines Neuanfangs”

markus_schneider_213
Marcus Schneider (geboren 1954), Deutsch und Geschichte, Pianist mit Schwerpunkt deutscher Romantik. Von 1979 bis 1994 Klassenlehrer an der Rudolf Steiner Schule Basel, danach Co-Leitung AfaP Dornach zusammen mit Thomas Stöckli. Vorsitzender des Paracelsus-Zweiges in Basel, international aktiv für anthroposophische Pädagogik und Vortragstätigkeit. Autor von „Mondknoten im Lebenslauf“, „Rätsel und Werk Giuseppe Verdis“, „Paulus“, zahlreiche CD’s und weitere Publikationen.

Es ist bekannt, dass die Zauberflöte auch freimaurerische Akzente setzt.

So erstaunt es nicht, dass sie von drei entscheidenden Handlungs-Strängen durchzogen ist:  Herausforderung an der Schwelle, Wandlung des Menschen, Krise der Gesellschaft.

Dadurch bleibt das Werk „gerade heute“, wenn wir heuer den 260. Geburtstag Mozarts feiern,  nicht nur musikalisch, sondern auch gesellschaftspolitisch modern und kann uns mehr sagen,  als so viele Schlagzeilen unserer Zeit. (Marcus Schneider)

Titelbild: Initiation eines „Suchenden“. Kupferstich, 1745 in Frankreich.
Quelle: Wikipedia >

 

Zithermusik im Kohr Cafe

hhimmlisch640

Freitag, 03. Juni, 2016,9.00 – 11.00 Uhr im TAURISKA-Kammerlanderstall, Neukirchen

„Einmal in der Kindheit durch die Klänge einer Zither angerührt, entsprang in mir der Wunsch, dieses Instrument zu erlernen. Auch in meiner Jugendzeit habe ich die Zither nie zur Seite gelegt und immer wieder meine Versuche darauf unternommen. So begleitet mich die Zither ein Leben lang und in den wenigen freien Stunden fordert sie mich, ihr Klänge zu entlocken, die – fast wie ein Gebet – der Seele gut tun.“ (Pfarrer Helmut Friembichler)

Bertl Göttl bei Tauriska

bertlgoettlziegen640

TV Tipp: Hoagascht  „Pinzgauer, Tuxer und Altsteirer“
Samstag, 16.04.2016 und Sonntag, 17.04. im Servus TV

Der Verein Tauriska hat sich die Erhaltung heimischer Obstsorten und Nutztierrassen zur Aufgabe gemacht. Bertl Göttl besucht die Bewahrer und Schützer alten Naturgutes im Kammerlanderstall in Neukirchen am Großvenediger. Bertl Göttl bei Tauriska weiterlesen

Debanter Passion

debanterpassion640

Donnerstag, 17. März 2016, 18:30 Uhr in der Pfarrkirche Neukirchen

Wie es dazu kam:
zu dem von der in Niedernsill lebenden Dichterin Barbara Rettenbacher – Höllwerth verfassten Kreuzweg, basierend auf Kreuzwegbildern vom Osttiroler Bildhauer Alois Fasching, einer Kettensägearbeit, die er für die Pfarrkirche in Debant im Jahre 2000 schuf.
Debanter Passion weiterlesen

Ausstellung: Landschaften

ausmeinerhand640

Einladung zur Ausstellungseröffnung „Landschaften“ von Rudi Scharler aus Neukirchen Freitag 29. Jänner, 19.30 Uhr im TAURISKA-Kammerlanderstall, Neukirchen
Ausstellung ist bis 27.März zu besichtigen. Öffnungszeiten auf Anfrage.

Der in Neukirchen geborene Rudi Scharler wohnt und arbeitet heute in Wald im Pinzgau. In seiner Freizeit führt der Autodidakt häufig Auftragsarbeiten wie Landschaftsbilder, Portraits, Ehrenscheiben usw. in verschiedenen Maltechniken aus. Er beschäftigt sich leidenschaftlich mit der Malerei von Tier-, Jagd- und Bergmotiven in Öl- und Acrylfarben. Zu seinem künstlerischen Repertoire zählen aber auch Marmorieren, Aquarell- und Lüftlmalerei. Die Ausstellung gibt einen Überblick über das bisherige künstlerische Schaffen dieses vielseitigen Malers.