7. Juli: „Das akademische Wirtshaus“

Do, 7. Juli 2011, 20:00 Uhr, TAURISKA-Kammerlanderstall, Neukirchen

Die fossilen Energieträger werden knapp und teuer werden. Die Versorgungssicherheit wird abnehmen. Die Versorgungssysteme sind extrem verletzlich geworden. Naturereignisse, Kriege und asymmetrische kriegerische Auseinandersetzungen, Terrorismus und menschliches Versagen können die Versorgungsketten unterbrechen und zerstören. Das bedeutet, dass Hunger nicht mehr nur ein Verteilungsproblem ist, sondern ein Produktionsproblem.
Eine hungernde Welt aber ist nicht friedensfähig. Dazu kommen noch die Abnahme der biologischen Vielfalt und der Verlust standortangepasster Kulturpflanzen. Das derzeitige Finanzsystem kann nicht durchgehalten werden. Die Schuldenkrise trifft die Gemeinden in zunehmendem Maße direkt und indirekt. (Bild: Prof. Heinrich Wohlmeyer)

Impulsgeber: Prof. Dipl.-Ing. Dr. Heinrich Wohlmeyer,
Input von Franz Galler, RegioStar e.G. >
Keltische Musik von Edi Gugenberger und Toni Burger